Über den Gesundkostmarkt

Was uns bewegt

Wir wünschen uns, dass Sie gesund bleiben!

Deshalb bieten wir gesunde vegane und vegetarische Lebensmittel in hochwertiger Qualität an, größtenteils aus kontrolliert biologischem Anbau. Viele Produkte stammen aus eigener Herstellung. Diese Produkte sind vegan, das heißt bei ihrer Herstellung werden keine Milch- und Eiprodukte verwendet. Stattdessen werden viele unserer Produkte auf Soja-Basis hergestellt. Zunehmend können wir Ihnen auch Gemüse und Obst aus eigenem Anbau in unserem Laden anbieten.

Im Gesundkostmarkt laufen die Fäden zusammen - alles, was mit gesunder Lebensweise zu tun hat, können Sie hier kennen lernen. Gerne erklären wir Ihnen, wie Sie Lebensmittel verwenden können, die Ihnen neu sind, oder geben Ihnen Rezepte mit, sodass Sie unsere Produkte auch selbst herstellen können. Für ein persönliches Gespräch oder eine kleine Beratung nehmen wir uns gerne Zeit.

Lassen Sie uns gemeinsam lernen, gesund zu leben.

Ein kleiner Rückblick

Die ersten Anfänge

Gesunde und hochwertige Lebensmittel bekommt man meist nicht gleich um die Ecke. Mit dieser Herausforderung fing alles in den frühen 90er Jahren alles an: Einige vegetarisch oder vegan lebende Familien schlossen sich zusammen und kauften gemeinsam Nüsse und Trockenfrüchte ein. Bald entstand daraus ein kleines Lebensmittellager.


Die Gründungstage

Am 17. August 1999 war es so weit: Die Sabbatruhe-Advent-Gemeinschaft gGmbH meldete ein Gewerbe zum Handel mit Naturprodukten an. Der "Gesundkostmarkt" war geboren. Noch gab es viel zu üben und auszuprobieren. So zog der erste kleine Laden in ein schmuckes Holzhäuschen im Garten, bis er schließlich im Erdgeschoss der Waldstraße 37 sein Zuhause fand. Viele der ersten Kunden sind uns bis heute treu und erinnern sich mit einem Lächeln an die stotternden Anfänge.


Frische hält Einzug

Nach und nach kamen auch frische Produkte in den Laden. Was ausschließlich mit Trockenware begann, wurde jetzt durch Obst und Gemüse ergänzt. Der wöchentliche Besuch auf dem Kölner Großmarkt und bei einzelnen Bio-Hofläden ließ ein Gespür für die Qualität der Waren wachsen. Aber auch eine kleine eigene Backstube setzte den Anfang für selbst erzeugte Backwaren und Aufstriche. Aus dem Gesundkostmarkt wurde ein Hersteller. Stück für Stück wurden zugekaufte von selbst hergestellten Produkten abgelöst. Erstmals wurden jetzt auch Koch- und Backkurse angeboten, um gemeinsam mit den Kunden eine gesunde Ernährungsweise zu lernen.


Ist das bio?

Mit der eigenen Herstellung von Lebenmitteln kam auch die Frage nach einem Qualitätssiegel auf, das den Standard der Produkte widerspiegelt und das Vertrauen der Kunden bestätigt. Nach viel Papierkram und vielen Schulungen im Bereich der Bio-Zertifizierung war der Weg geschafft. Seit 2007 dürfen wir das Bio-Siegel für unsere Erzeugnisse tragen.


Raus aufs Feld

Klimaerwärmung, Energiewende, steigende Spritpreise, Seuchen - was bringt die Zukunft? Diese Frage ließ uns ab 2007 aufhorchen. Der Wert regional angebauter Produkte wurde uns bewusst, aber auch der Wert des handwerklichen Geschicks eines Landwirtes. Einige unserer jugendlichen Helfer begeisterten sich für den Landbau und eine neue Ära vom Gesundkostmarkt hatte begonnen. Aus Wiesen wurden Felder und aus jungen Lausbuben Landwirtschaftsstudenten. Unser Altbauer Rudi war immer mit Rat und Tat zur Seite und so entstand Feld um Feld ein mittlerweile stattliches Angebot an Gemüse. Erweitert um drei Foliengewächshauser liefert die Landwirtschaft mittlerweile das ganze Jahr über Produkte an seine Abnehmer.